Fortbildung bei der DGRA e.V.

DGRA-Workshop

Nutzenbewertung nach dem AMNOG

23. März 2011 in Bonn

Moderation

Rechtsanwalt Prof. Burkhard Sträter
Prof. Burkhard Sträter

Termine

Mittwoch, 23. März 2011 | 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr Termin in den eigenen Kalender übertragen

Veranstaltungsort

Wissenschaftszentrum Bonn
Ahrstraße 45, 53175 Bonn
Tel.: 0228 - 30 20
Routenplaner

  • Programmvorschau Änderungen vorbehalten
     

    Programm am 23. März 2011

       
    8.30 Begrüßungskaffee
       
    9.00 I. a Nutzenbewertung nach § 35a SGB V
     
    • Vorbereitung des Verfahrens
    • Beratung zu den Dossieranforderungen durch den G-BA vor Antragsstellung
    • Validierung des Antrags – Recht zum Nachreichen von Unterlagen
    • Bedeutung der clock of period für die Fristberechnung
      I. b Dossieranforderungen
    • Anforderungsprofil des § 35a SGB V
    • Neuaggregation des Zulassungsdossiers auf diese Anforderungen
    Thomas Müller, Leiter der Abteilung Arzneimittel beim G-BA
       
    10.00 II. Grenzen der Bindungswirkung der Zulassung für die Nutzenbewertung nach § 35a SGB V
      aus rechtlicher Sicht
    • Vorgaben und Rechtsprechung und des AMNOG
    • Umfang der Nutzenbewertung in der Zulassung
    • Abgrenzung zur Nutzenbewertung nach § 35a SGB V
    Prof. Burkhard Sträter, Sträter Rechtsanwälte
       
    10.30 Kaffeepause
       
    11.00 III. Bewertung des Nutzensdossiers durch das IQWiG
     
    • Erwartungen an das Dossier
    • Durchführung der Nutzenbewertung
    Dr. Thomas Kaiser, Leiter der Abteilung Arzneimittelbewertung IQWiG
       
    11.45 IV. Beurteilungsspielraum des G-BA aus rechtlicher Sicht
      Maximilian. Grüne, Justiziar des G-BA
       
    12.30 Mittagspause
       
    13.30 V. Ausrichtung des Zulassungsdossiers auf das Anforderungsprofil der Nutzenbewertung 
      nach dem SGB V
    • Aufgaben der Abteilung Zulassung und Market Access in pharmazeutischen Unternehmen
    • Notwendige Kooperationen
    • Verteilung der Aufgaben
    Dr. Harald Tietz, Leiter der Zulassung bei Lilly Deutschland GmbH
       
    14.15 Kaffeepause
       
    14.45 VI. Optimale Preisverhandlungen nach § 130b SGB V
     
    • Strategische Vorbereitung
    • Rationale für die Preisberechnung
    Dr. Tobias Gantner, Leiter Market Access bei Bayer Vital Deutschland
       
    15.45 VII. AMNOG Frühbewertung: Was erwarten die Firmen?
     
    • Internationaler Kontext
    • Methologische Aspekte (Vergleichsmedikation, Endpunkte, Dealing with uncertainty)
    • Was geschieht mit den “klassischen” Nutzen- und Kostennutzenbewertungen?
    Dr. Markus Frick, Leiter der Abteilung Market Access und Nutzenbewertung bei Sanofi-Aventis
       
    16:15 VIII. Neue Erstattungsbedingungen nach dem AMNOG – Verhandlungen nach § 130b SGB V
      mit dem GKV-Spitzenverband
    Dr. Anja Olbrich, Abteilung Arznei- und Heilmittel im GKV- Spitzenverband
       
    17.00 Ende der Veranstaltung

  • Kostenbeitrag und Stornierungen

    Für DGRA-Mitglieder und Studenten (M.D.R.A.-XI und XII): € 260 ,-
    (Das Mittagessen kann im Casino auf eigene Kosten eingenommen werden.)

    • Bis zwei Wochen vor Tagungsbeginn (9.3.2011): 50 €
    • Bis eine Woche vor Tagungsbeginn (16.3.2011): halbe Gebühr 130€)
    • Spätere Absagen: volle Tagungsgebühr, wenn nicht ein Ersatzteilnehmer (DGRA-Mitglied) benannt wird.

    Im Falle einer Stornierung durch den Veranstalter werden bereits gezahlte Gebühren in voller Höhe zurückerstattet.

  • Anreise und Unterkunft

    Für die Teilnehmer stehen in den folgenden Hotels begrenzte Zimmerkontingente zu Sonderkonditionen zur Verfügung. Nehmen Sie die Reservierung bitte unter Hinweis auf diese Veranstaltung vor.

    Hotel Maritim, Bonn
    Phone.: 0049 – 228/ 8108-0

    Villa Godesberg, Bad Godesberg
    Tel.: 0049 - 228/830060
    (Kontingente bereits erschöpft)

    Weitere Hotelzimmer können im Internet direkt gebucht werden:

    www.bonnhotels.de (inkl. Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs) oder www.hrs.de.

  • Unterlagen Mitgliedern vorbehalten
    Bitte melden Sie sich hier mit Ihren Zugangsdaten an und klicken Sie danach erneut auf Anmeldung.
  • Sie haben Fragen? Bitte wenden Sie sich an:
    Barbara Röcher

    Dipl.-Kauffrau Barbara Röcher

    Telefon: +49 (0) 228 - 368 26 46
    E-Mail: